Podiumsgespräch mit Khadija von Zinnenburg Carroll, Nour Shantout (Künstlerin, Arbeiten zu Dekolonisierung in Museen) und Rolando Vázquez (Decolonial Aesthesis and Thought; Dozent für Soziologie)
Moderation: Berthold Molden (Historiker, Forscher zur Dekolonisierung)

Plenary Discussion (dual-language) with:
- Khadija von Zinnenburg Carroll (artist and Professor of History at the Central European University Vienna)
- Rolando Vázquez (Decolonial Aesthesis and Thought; Professor of Sociology)
- Nour Shantout (artist and activist for decolonising the museum)
*Introduced and Moderated by Berthold Molden (Historian and lecturer of Global History at the University of Vienna)

Das Weltmuseum in Wien beherbergt den Gegenstand eines erbittert geführten Rückgabestreits: einen aufwändig gestalteten aztekischen Federkopfschmuck, dem als letztes erhalten gebliebenes Exemplar besondere symbolische Aufladung zuteil wird. Der Penacho, wie er in Mexiko genannt wird und dessen Name in Nahuatl Quetzalapanecáyotl lautet, ist Projektionsfläche kollektiver Identitätsstiftung, Sinnbild kolonialer Habgier und nicht zuletzt Lehrbeispiel umstrittener Haltungen in Restitutionsfragen. Als Teil der habsburgischen Kunstsammlung auf Schloss Ambras, Tirol, wurde die spektakuläre Federkrone 1596 erstmals urkundlich erwähnt. Vor dem Hintergrund der aus dem kollektiven Bewusstsein nahezu verdrängten österreichischen Kolonialgeschichte untersucht von Zinnenburg Carroll die Geschichte des einzigartigen Artefakts. Sie analysiert die Haltung öffentlicher Institutionen zu Fragen wie Rassismus und Kolonialismus.

Both the biography of a cultural object and a history of collecting and colonizing, the book offers an artist’s perspective on the creative potentials of repatriation. Carroll compares Holocaust and colonial ethical claims, and she considers relationships between indigenous people, international law and the museums that amass global treasures, the significance of copies, and how conservation science shapes collections. Illustrated with diagrams and rare archival material, this book brings together global history, European history, and material culture around this fascinating object and the debates about repatriation.

Der Vorverkaufszeitraum für diese Veranstaltung ist beendet.

Wo findet diese Veranstaltung statt? Hauptbücherei am Gürtel

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Zum Kalender hinzufügen

Tickets

Zählkarte

GRATIS

AUSGEBUCHT